Normen und Rechtsgrundlagen im Ideenmanagement

Beantworten von Fragen im Mitbestimmungsrecht des Betriebs- und Personalrats

ReferentIn: 

Hans-Rüdiger Munzke, IdeenNetz, Lengerich

 

Hans-Rüdiger Munzke ist bereits seit 25 Jahren als freiberuflicher Referent und Trainer in ganzheitlichen Verbesserungsprozessen und Fragen der systematischen Innovationsentwicklung tätig. Seine Kernkompetenzen liegen in den Bereichen BVW, KVP, Normung, Wertanalyse und Patente.

Datum:

 

Zeit:

25.04.2016

 

10:00–17:30 Uhr

Ort:

Deutsches Institut für Ideen- und Innovationsmananagement - Zentrum Ideenmanagement
Kirchhainer Straße 70, 60433 Frankfurt, Telefon 069 511642

Zielgruppen:

SachbearbeiterInnen für das BVW/IDM und BVW/IDM-Beauftragte, SachbearbeiterInnen für Vergütungsfragen in Patentabateilungen, Mitglieder der Bewertungskommission, Fach- und Führungskräfte aus Technik/Konstruktion, Betriebs- und Personalräte.

 Inhalte:

Ideenmanagement (IDM) im Umfeld der Normen und rechtlichen Rahmenbedingungen - vom Verbesserungsvorschlag bis zur Erfindung.

  • Grundzüge des Arbeitnehmererfinderrechts
    • Prämienphilosophie im Ideenmanagement
  • Der Verbesserungsvorschlag in rechtlicher Sicht
    • Begriff und Gegenstand
    • Rechtscharakter
    • Zuordnungsproblematik und Vergütung
  • Das Urheberrecht des Arbeitnehmers
  • Betriebsverfassungsrechtliche Fragen
    • Mitbestimmungsrecht und Kontrollrecht des Betriebsrats
  • Die praktische Durchführung des Ideenmanagements
    • Betriebsvereinbarung
    • Bewertungskommission
    • Stellung des Beauftragten für Ideenmanagement 
  • Der Rechtsweg / Rechtspolitischer Ausblick
  • Entwicklungen in der Normung und den Rechtsgrundlagen mit Bezug zum IDM

 

Nutzen:

Sie können Fragen zum Mitbestimmungsrecht des Betriebs- und Personalrats beantworten und kennen die Rechtsfolgen bei Verletzung des Mitbestimmungsrechts.

 

Sie kennen die rechtlichen Grundlagen zum Ideenmanagement, die Aspekte in der Zusammenarbeit mit EinreicherInnen, Gutachtern, Betriebs- oder Personalrat, BVW/IDM-Kommission, Patentabteilung oder Patentanwalt.

 

Fragen zu den gesetzlichen Grundlagen zur Arbeitnehmererfindungsvergütung werden als Grenzbereich zum Betrieblichen Vorschlagswesen erläutert. Dank der Ausführungen zur Arbeitnehmererfindungsvergütung sind Sie anschließend in der Lage, eine angemessene Prämierung für technische Verbesserungsvorschläge im betrieblichen Umfeld vorzunehmen.

Methoden: Intensives Training, u.a. durch:
  • Trainer-Input
  • Vorträgen
  • Präsentationen
  • Übungen
  • Praxisbeispielen
  • Diskussionen
  • Erfahrungsaustausch und Dialog.
Veranstalter: 

Deutsches Institut für Ideen- und Innovationsmananagement GmbH


Kirchhainer Straße 70

60433 Frankfurt

Telefon: 069 511642

Mobil: 0172 6707361

E-Mail: sk@Zentrum-Ideenmanagement.de

 

Kooperationspartner: IdeenNetz
Standardpreis:  690,00 EUR (zzgl. MwSt.)
Mitgliederpreis:  590,00 EUR (zzgl. MwSt.)
Freie Plätze: genug
Anmeldung: 

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen.

 

Jetzt anmelden