Vom Problem zur Idee

Themen identifizieren, Gruppen moderieren und Ideen generieren

ReferentIn: 

Karin Reiche, ADVANCED NUCLEAR FUELS GmbH, Lingen

 

Karin Reiche ist Kommunikationsmanagerin eines internationalen Unternehmens im Bereich Energieerzeugung und unterstützt seit über 15 Jahren das Ideenmanagement (IDM). In dieser Zeit hat sie sieben Jahre das IDM für drei deutsche Fertigungsstandorte geleitet und koordiniert. Seit einigen Jahren unterstützt sie das IDM im Bereich Kommunikation, Planung von Aktionen, Workshop-Planung und Coaching.

Datum:

 Zeit:

8. September 2017

 10:00–17:30 Uhr

Ort:

Mövenpick Hotel Frankfurt City, Den Haager Straße 5, 60327 Frankfurt
Tel: 069 788075-815, E-Mail: hotel.frankfurt.city@movenpick.com

Hinweis: eine günstige Übernachtungsmöglichkeit beisteht im nahgelegenen Hotel One, (ÜB € 69,00/Fr € 9,50),

ein kleines Zimmerkontigent ist unter dem Stichwort: ZI-Veranstaltung für Sie reserviert:

Motel One Frankfurt Messe, Europa-Allee 5, 60327 Frankfurt, Tel: 069 661 2453-0, E-Mail: res.frankfurt-messe@motel-one.com

Zielgruppen:

Geeignet für EinsteigerInnen, bietet aber auch eine gute Auffrischung für erfahrenere IdeenmanagerInnen.

 Inhalte: Workshops sind nicht nur im KVP (Kontinuierlicher Verbesserungsprozess) ein hervorragendes Werkzeug, in der Gruppe Ideen und Verbesserungen zu generieren. Diese Methode wird mit großem Erfolg auch im Ideenmanagement eingesetzt, um gemeinsam mit einem Team, einer Abteilung oder abteilungsübergreifend Probleme zu lösen. Identifizieren Sie Themen, moderieren Sie die Gruppe, sorgen Sie für frischen Wind im Ideenmanagement und verbessern Sie so ganz nebenbei Ihre Kennzahlen.

Lernen Sie, wie Sie aus einem Problem einen Workshop machen.
Dabei kommt es auf sorgfältige Planung und ergebnisorientierte Durchführung an:
  • Die fundierte Vorbereitung und Planung
  • Das Thema so formulieren, das es Interesse weckt.
  • Ergebnisorientierte aber personenzugewandte Durchführung: Wie erreiche ich eine ausgewogene Balance zwischen dem Thema, den einzelnen Personen, der Gruppe und den Rahmenbedingungen?
  • Was bei der Nachbereitung zu beachten ist.
Es wird außerdem auf die gängigsten Kommunikationsmodelle eingegangen und so die Grundlagen für das Verständnis für Kommunikationsprozesse erarbeitet.
Nutzen: Es wird in Unternehmen immer wichtiger, dass Menschen an einen Tisch kommen, um Probleme zu lösen, um Verbesserungen anzustreben, um unterschiedliche Interessen „unter einen Hut zu bringen“ oder um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen.
Gemeinsam Erarbeitetes erzeugt eine viele höhere Verpflichtung und Motivation jedes Einzelnen als die schnelle und einsame Entscheidung, die oft nur unter Schwierigkeiten oder gar nicht durchzusetzen ist.
  • Sie erarbeiten Handwerkszeug, um Workshops zu allgemeinen Themen und Problemen im Unternehmen selber zu konzipieren und durchzuführen.
  • Sie lernen verschiedene Kommunikationsmodelle kennen und können die Komplexität von Kommunikationsprozessen in der eigenen betrieblichen Praxis, d.h. in der Arbeit mit Gruppen berücksichtigen.
  • Sie erhalten Anregungen, zu welchen Themen sich Workshops für das Ideenmanagement konzipieren lassen.
  • Sie tauschen sich mit anderen Seminarteilnehmenden zu deren Erfahrungen aus.
Methoden: Intensives Training, u.a. durch:
  • Trainer-Input,
  • Kurzvorträge,
  • Arbeit mit kreativen Medien,
  • pratkische Übungen,
  • Erfahrungsaustausch und Dialog.
Veranstalter: 

Deutsches Institut für Ideen- und Innovationsmananagement GmbH

Kirchhainer Straße 70

60433 Frankfurt

Telefon: 069 511642

Mobil: 0172 6707361

E-Mail: sk@Zentrum-Ideenmanagement.de

Standardpreis:  690,00 EUR (zzgl. MwSt.)
Mitgliederpreis:  590,00 EUR (zzgl. MwSt.)
Freie Plätze: genug
Anmeldung: 

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen.

 Jetzt anmelden